Persönlich

Anerkannte Design Erfolge, umfangreiches Know-How & langjährige Erfahrung in der Marken-, Produkt- & Service Entwicklung sowie Umsetzungskompetenz mit wirtschaftlichem Augenmaß

Designerin aus Leidenschaft – Marken-Expertin aus Faszination

Stieglitz_Martina_LW

 

 

 

 

 

 

„Design verstehe ich nicht als „visuelle Behübschung“, sondern als gezielten, gestalterischen Ausdruck.“

 

Martina Stieglitz
Inhaberin „LIEBER & WIEDER – Marken & Service Design“

 

 

Nach der Matura und Werbeakademie arbeitet sie sechs Jahre als Artdirector in Werbe- und Marketing Agenturen.

1994 heuert sie an Bord einer heimischen Fluggesellschaft als Leiter der Stabstelle Corporate Identity an. Mit dem Auftrag einen kompletten  Corporate Design Relaunch – zunächst als „one (wo)man show“ – zu leiten, ist sie für die Planung, Koordination, Entwicklung der Designkonzepte und die internationale Umsetzung des gesamten visuellen Markenauftritt verantwortlich: von der Flugzeug Aussenbemalung, Kabinen Interior Design, Bordartikel, Uniform Design,weltweiten Beschilderungen, Interior Design für Verkaufsbüros und Flughafen Lounges, Unternehmensdrucksorten und Flugdokumente bis zum Produkt Design (wie Flugzeugsitze, Geschirr, Verpackungen)

Im Laufe ihrer langjährigen Tätigkeit und vielen Design- und Markenprojekten arbeitet sie mit zahlreichen, international renommierten Markenspezialisten, Agenturen und Designern zusammen. Dabei wächst sie als ambitionierte Grafik- und Kommunikationsdesignerin in weitere Design Disziplinen, wie dem Interior Design, Uniform- und Textildesign, Produkt Design, sowie Multimedia Design.

In der Funktion als „Head of Corporate Identity“ engagiert sie sich, die Akzeptanz und CI-Verständnis unternehmensintern zu etablieren und ihre Abteilung zu vergrößern. Die große Anzahl und Vielfalt der Anwendungen – von A – wie Airport Beschilderung bis Z – wie Zuckersackerl – werden in ihrer kleinen Designabteilung „in house“ gestaltet. Nebenbei zum umfangreichen Aufgabengebiet absolviert sie ein Nachwuchsführungskräfte-Programm und lernt Projekt Management Know-how und Führungsgrundsätze. 1996 ist sie maßgeblich an der kreativen Designgestaltung der roten Uniform Collection beteiligt, deren zukunftsweisendes, prämiertes Design bis heute das unverwechselbare Bild des Bord-, Boden- und Technikpersonals prägt.

Nach einer kurzen Babypause (1997) folgt die Herausforderung, die Markenhierachie – aus Töchterunternehmen, Beteiligungen und Flugallianzen – neu zu ordnen. Durch den Zusammenschluss aller vier österreichischen Fluggesellschaften – mit jeweils eigenständigen Marken und Kulturen wie sie unterschiedlicher kaum sein können – wächst eine enorme Herausforderung dem Fluggast gegenüber ein klares Profil zu zeigen. Mit dem neuen Jahrtausend beginnt sich auch der Markt durch die wachsenden Billigfluggesellschaften drastisch zu verändern. Dies erfordert eine Neuordnung der Markenstrategie und Anpassung an die geänderten Marktbedingungen. Als „Head of Corporate Identity & Branding“ (2002) ist sie leitend und gestaltend an der Entwicklung der neuen Markenhierachie, Positionierung und konzernweiten Mitarbeiter-Involvement – „Employer Branding“ – beteiligt. Mit der neuen Markenwelt entwickelt sie ihre Abteilung in Richtung einer ganzheitlichen Markenführung. Die Bereiche mit direktem Kundenkontakt erarbeiten in moderierten Workshops aus der Marke abgeleitete Serviceabläufe, hilfreiche Formulierungen und Richtlinien für das Serviceverständnis. Diese werden zur konzernweiten Umsetzung in die internen Service-Schulungen aufgenommen.

Als „Director Brand Management & Uniform Services“(2006) erweitert sie ihre Abteilung um die Bereiche Uniformen und Corporate Wording.  Ihr letztes Großprojekt vor der zweiten Babypause ist die Entwicklung und Realisierung des Interior Design für den Neubau der Konzernzentrale mit dem Ziel den Marken-Spirit im dreidiminsionalen Raum spürbar zu machen. Die gelungene Raumgestaltung bringt die Marke in den Arbeitsalltag und macht das Head Office zum „begehbaren Markenerlebnis“ (2007).

Während der Karenz fasst sie 2009 den Beschluss den nächsten Schritt ihrer beruflichen Laufbahn zu starten. Sie macht sich mit ihrer fachlichen Expertise und umfangreichen Erfahrungsschatz selbstständig und gründet 2011 ihr eigenes kleines Unternehmen unter der Marke „lieber & wieder ®“ spezialisiert auf Marken & Service Design für Dienstleistungsunternehmen.

 

finale persGal